Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2018 angezeigt.

Jackenfieber

Was für ein tolles Schnittmuster for free, der Collegeknirps von Idyllish. Natürlich für meine kleine Enkel-Motte. Das Schnittmuster macht wirklich Spaß. 
☆ ☆ ☆ dieser Beitrag enthält freiwillige unbezahlte Werbung ☆ ☆ ☆


Genäht habe ich diesmal aus Steppsweat in melliertem Dunkelblau. Das Futter ist aus aprikotfarbenem Kuschelsweat. Den Stepper habe ich mit der Overlock versäubert und genäht mit der Nähmaschine.  Das war teilweise ziemlich knifflig,  weil beide Stoffe relativ dick sind. Jetzt ist es geschafft.  Und die Jacke fühlt sich auch richtig kuschelig weich an. Wenn ihr es nur fühlen könntet...... 😊 
Ich lasse euch mal ein paar Bilder da. Und wenn es euch gefällt, freue ich mich über einen lieben Kommentar. 
Bis Bald, das nächste Projekt steht schon in den Startlöchern. 


Verlinkt mit KiddikramAfterworksewing




Herbstkleid für Enkel-Motte

Die kleine Enkel-Motte wünschte sich ein Kleid, und Wunsch ist auch gleichzeitig Auftrag. Die Omas unter euch kennen das bestimmt, und wer kann diesen Wünschen schon widerstehen.   

☆ ☆ ☆ dieser Beitrag enthält freiwillige unbezahlte Werbung ☆ ☆ ☆
Das Kleid für meine kleine Prinzessin habe ich nach dem Schnittmuster  Karolina von Engelinchen in Größe 110/116 genäht.  Das Vorder- und Rückenteil ist geteilt mit Raffungen an den Rockteilen und Puffärmeln. Als als Stoff habe ich French Terry gewählt.   Und für ihre kleine Freundin auch noch eins in Größe 92. Ach Gott, wie klein. Ich habe schon ganz vergessen wie klein Größe 92 ist. Sooooo schnell wachsen sie, die Kleinen.😊
Und jetzt die Bilder........ Verlinkt mit KiddikramDienstagsdingeCreadienstag




Hoodiezeit

Ein Hoodie für meine kleine Prinzessin,  natürlich in Rosa. Das Schnittmuster ist wieder der Hoodie Yoli nach einem Freebook von Sara&Julez, dieses Mal aus Stricksweat.

Die Teilungsnaht im Vorderteil habe ich mit Multicolorgarn abgesteppt, ebenso am Halsausschnitt und Saum, sowie den Halsausschnitt mit einem Streifen versäubert und dabei die linke Stoffseite verwendet.  Natürlich durfte auch ein Schleifchen nicht fehlen😊

☆ ☆ ☆ dieser Beitrag enthält freiwillige unbezahlte Werbung ☆ ☆ ☆




First Application

Juhu, meine erste Applikation auf einem Hoodie für meine kleine Enkel-Motte😍. Und ja,  Applizieren muss jetzt auch noch sein. Es hat mir riesigen Spaß gemachtNoch ein bisschen üben, dann wird es besser. Erstmal bin ich ganz zufrieden. Das wird nicht die letzte Applikation bleiben. 😊
Genäht habe ich den Hoodie Yoli nach einem Freebook von Sara&Julez. Die tolle Applikation ist ein Freebie von Ritterkind, das Fuchsmädchen Lila.😍 

☆ ☆☆ dieser Beitrag enthält freiwillige unbezahlte Werbung ☆ ☆ ☆
Verlinkt mit
Kiddikram






Herbst-Emma

Das Schnittmuster Emma von LiSi-P KreativDesign ist ja mein absoluter Favorit und ich habe es im Sommer rauf und runter genäht.  Jetzt habe ich mir das Shirt herbsttauglich gemacht.

Schnittmuster am Saum begradigt und ein Bündchen angenäht.  Den Halsausschnitt mit einem Loopkragen verschönert sowie Ösen und ein Spitzenband angebracht. Eine kleine Spielerei am Ärmel musste auch noch sein, einfach mit Gummiband gerafft.  

Fertig ist mein Hoodie aus Baumwollstrickjersey.  Schau doch mal ....😊

☆☆☆ dieser Beitrag enthält freiwillige unbezahlte Werbung ☆ ☆ ☆

 Verlinkt mit 
Du für dich am Donnerstag
sewlala







Kleiner Nähtipp - Overlockraupe

Vernähen der Overlockraupe - ganz schnell und einfach


Die Overlocknähte sind schön anzusehen, nur die kleine Overlockraupe zu vernähen mag ich gar nicht so gerne. Die Fäden durch die Nadel ziehen und in der Naht vernähen, so tricky. Geht es dir auch so? Dann kommt dir mein kleiner Tipp vielleicht gerade recht. Schau dir an wie ich vorgehe! Ganz simpel.



 Voilá, du bist fertig. Ganz schnell und einfach, oder?

Hat dir der Tipp gefallen? Ich würde mich über ein Feedback von dir sehr freuen.

Wollwalk-Mantel

Juhu, ein Übergangsmantel für die kühleren Herbsttage aus Wollwalk ist fertig.
☆☆☆ dieser Beitrag enthält freiwillige unbezahlte Werbung ☆ ☆ ☆
Dieses Projekt war schon etwas aufwändiger.  Das Schnittmuster Mantel Hamburg von Pech und Schwefel  ist eigentlich ein einlagig genähter Mantel.  Ja, eigentlich, denn ich mag es auch gern von Innen schön und habe ein Futter aus Jersey genäht. 
Das Einnähen des Futters war ein wenig knifflig.  Unzählige Male probiert und wieder aufgetrennt . Letztendlich hat sich die Mühe gelohnt. Den Untertritt habe ich aus Jersey,  verstärkt mit Vlieseline H 250, genäht und an den Ärmeln wieder versteckte Bündchen, wie auch schon in meiner Softshellversion. Wer noch einmal schauen möchte,  bitte hier entlang. 
Und jetzt folgt eine kleine Bilderflut
Verlinkt mit SewlalaNähfroschBloglovin